*Das Ende der Drachen reise*

Ihr lieben unsere Reise zum Drachenmond hat Heute seinen letzten Tag.

Wie könnte er besser enden als mit ein paar fragen an die Verlegerin Astrid!

Da wir die Aktion ja seit März planen und uns bewusst war das Astrid im stress ist und wenig Zeit hat, haben wir einfach voller Hoffnung eine E-Mail geschrieben wo 4 von uns eine Frage stellen.

Und wir waren total glücklich als die Antwort kam.

Die erste Frage an Astrid kam von Susi. Sie hat die Aktion #ReisezumDrachenmond ins leben gerufen! DAnke nochmal an dich liebe Susi das ich dabei sein durfte.

 

Susi: Wie ist der Name "Drachenmond" entstanden?

 

Astrid: Ich liebe Drachen und hoffe immer noch, dass mal jemand in meinem Garten landet. Ich bin zwar ein Sonnenkind, aber auch begeisterte Sternenguckerin und zu den Geschichten, die mir damals im Kopf herumschwebten, passte der Mond einfach besser, zumal ich nächtelang am Fenster hing, um die Meere des Mondes durch das Fernglas zu identifizieren.


Nadine hat am Anfang des Monats sowohl die Autorin Marjam H. Hüberli als auch ihre Rebell Bücher vorgestellt.

 

Nadine: Wer hat dir damals geholfen und auch heute den Verlag aufzubauen?

 

Astrid: Eigentlich habe ich allein die Initiative ergriffen und es gab niemanden, den ich hätte fragen können. Ich habe mir also alles selber beigebracht – und stets daran festgehalten, auch wenn ich allzu oft belächelt wurde, weil es ja „nichts brachte“. Daher helfe ich nun gern weiter, wenn jemand Tipps braucht oder um Rat fragt. In 21 Jahren macht man viele Erfahrungen – gute wie schlechte, aber ich habe immer gespürt, dass da noch was geht. Und daher eben gelernt, was ich noch nicht konnte und einfach immer weitergemacht.


Sabrina hat euch Autoren Vorgestellt und sie mit fragen gelöchert.

 

Sabrina: Wie gehts dir mit dem Wandel des Verlags?

 

Astrid: Natürlich hervorragend. Ich habe lange genug darauf gewartet und gehofft, dass der Mond mal hell leuchten würde. Daher werde ich mich sicher nicht über zu viel Arbeit beschweren. Ich sehne allerdings den Juli herbei, weil ich dann eine Vollzeitkraft für den Laden haben werde, was schon längst überfällig ist. Gern würde ich mich zehnmal klonen, aber so geht eben alles Schritt für Schritt. Es hat nicht jeder Verständnis dafür, dass ich nicht so schnell liefern kann wie Amazon, aber dafür verpacke ich auch jede Bestellung in Geschenkpapier, wir schreiben eine Karte dazu und es gibt Goodies. Die Signaturen sind ein großer Aufwand, aber machen die Leser glücklich. Sofern sie also Geduld aufbringen können, mache ich mir gern die Mühe. Ich habe noch sehr viele Ideen und freue mich, dass sich mein Team gerade vergrößert und ich Aufgaben abgeben kann. Der ultimative Luxus ist dann schlafen zu gehen, wenn man müde ist  - und nicht erst wenn man beim Tippen am PC einnickt. Aber ich weiß ja, wofür ich das mache, von daher ist alles gut. Ich habe den tollsten Job der Welt.


 

 

Weiter ging es dann mit der lieben Jay.

Sie selbst hatte keine frage an Astrid aber hat sich dafür mit einer Buchvorstellung versucht. Sie stellte euch den 3 Teiler "Verwandte Seelen" vor und es ist ihr super gelungen wie ich finde! :)


 

 

 

 

Die 5te im bunde war die liebe Anna.

Auch sie hatte keine Frage dafür stand sie uns mit Rat und Tat zur Seite wen wir welche hatten.

Immer gut gelaunt hat sie bei mir selbst einen riesen Eindruck hinterlassen und ihre Autoren Vorstellungen waren einfach klasse.


Der Esel nennt sich immer zuletzt das bin dann wohl ich. Zwei Interviews hatte ich für euch und eine Buchvorstellung. Mir hat die Arbeit  mit den Mädels riesen Spaß gemacht. :)

 

Ich: Hast du vor weitere "Drachenhöhlen" zu eröffnen?

 

Astrid: Die Drachenhöhle ist eigentlich mein Zuhause. Das Drachennest ist der Laden. Der ist aber schon längst viel zu klein. Leider ist nur keine Alternative in Sicht, daher bin ich aktuell auf der Suche nach Lagerfläche für die ganzen Bücher, die wir für den Shop benötigen. Ich würde  mich sehr freuen, wenn es davon mehr gäbe und einige der Autorinnen spielen in der Tat mit dem Gedanken, eine Art Buchcafé zu eröffnen … Lasst euch überraschen!

 

Meine Seite verlinke ich nun nicht ihr seid ja gerade hier! :)


 

Wir alle danken Astrid das sie die Zeit gefunden hat uns zu Antworten

und natürlich euch das ihr uns auf dieser reise begleitet habt.

Es war eine schöne Zeit mit euch allen die ihr unsere Beiträge gelesen, gelikt und kommentiert habt.

Euch lasse euch allen einen Drachigen Gruß da.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nadine (Sonntag, 30 April 2017 10:09)

    ein ganz toller Abschluss des Drachenmond-März hast du da geschaffen liebe Franzi! Super Layout und Astrid ist total sympathisch! Ich wünsche ihr weiterhin viel Erfolg denn, solch Leistungen wie sie auch noch überwiegend alleine geschafft hat, muss Respekt gezollt werden!

    lg Nadine von Nannis Welt