#13 Blumen für ein Chamäleon: Erlebnisse eines transsexuellen Models

 

 

Eckdaten

Format: Print & E-Book

Seiten: 240

Verlag: Männerschwarm Verlag

Preise: Print 16,00€ / E-Book 9,99€


 

Klappentext

Viktor wünscht sich nichts sehnlicher als ein Mädchen zu sein, das weiß er schon als kleines Kind. Doch der Weg dahin ist steinig. Der Vater: ein von Männlichkeit besessener Berufssoldat. Die Mutter: ein schwacher Charakter. Die einzige verlässliche Stütze ist die resolute Tante Christa. Sie nimmt sie unter ihre Fittiche, gibt ihr ein verständnisvolles Zuhause, verschafft ihr eine Lehrstelle als Friseurin und stärkt ihr den Rücken, als sie zufällig von einem Fotografen entdeckt wird.

 

die Autorin

Valeska Réon wurde in Liège (Belgien) geboren und wuchs bei Ihrer Tante in Düsseldorf auf. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Visagistin, um danach die Seiten zu wechseln: als Model ließ sie sich mehrere Jahre lang von den besten Visagisten der Fashionbranche verschönern. Unter Pseudonym schrieb sie drei Sachbücher / Ratgeber. Vor fünf Jahren gründete sie eine Privatdetektei mit Niederlassungen in Antwerpen, London und Wien.

 

meine Meinung

Danke Valeska das du mich angesprochen hast ob ich dein Buch lesen möchte.

Ich verzichte heute auf eine kurze Inhalts Wiedergabe weil ich egal wie ich es geschrieben habe es ein Spoiler wurde. Dieses Buch hat Witz und ist auch sehr traurig. Man erlebt hier den Weg eines jungen der einen harten Kampf führen muss. Es ist ein Thema das in der Gesellschaft immer noch als TABU gesehen wird, und in diesen Buch ist das aus einem Blickwinkel den ich selbst so noch nie gehört oder erlebt habe. Ich konnte mich komplett in die Story versetzten. Zugegeben Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten, was schlicht und einfach daran lag das ich absolute Ruhe braucht um das Buch zu lesen.

Es war ein Emotionales Erlebnis. Hier gebe ich 4 von 5 Punkten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0