Interview Teresa Kuba

Heute hab ich eine besonders Sympatische Autoren vom Drachenmond Verlag für euch.

Lest selbst was ich alles aus ihr raus kitzeln konnte. ;)

 

Ich: Hallo liebe Teresa, erst einmal ein großes Danke für deine Zeit. Könntest du dich bitte kurz Vorstellen und uns verraten was du bisher Veröffentlicht hast?

 

Teresa: Hey Franzi! Sehr gern. Mein Name ist Teresa Kuba, ich bin 29 und lebe mit zwei Freundinnen und Kater seit 3 1/2 Jahren in einer WG. Ich liebe alles was kreativ ist. So habe ich lange Zeit gemalt und spiele Gitarre, aber Schreiben ist meine große Leidenschaft. Veröffentlicht habe ich "Turion" erst als Selfpublisherin dann über den Drachenmond Verlag. Als zweites Buch erschien kürzlich "Ich bin nicht verrückt sagt mein Einhorn - Wahnsinn aus dem Leben einer arbeitslosen Künstlerin". Außerdem durfte ich eine Kurzgeschichte zur Drachenmond Anthologie "Wenn Drachen fliegen" Beisteuern. :)

 

Ich: Danke für den kleinen Einblick. Und wie bist du überhaupt zum Drachenmond Verlag gekommen?

 

Teresa: Das habe ich der Drachenmond Autorin Christelle Zaurrini zu verdanken. Sie hat "Turion" gelesen und gleich an die Verlegerin Astrid weiterempfohlen. Dann dauerte es nicht lange und es durfte über den Verlag neu erscheinen. :)

 

 Ich: Oh so schnell kann es dann manchmal gehen. Bei deinem Buch, könnte man ja vom Klappentext her denken, "Ah eine Vampir/Werwolf-Geschichte", warum diese geniale Wendung? Es ist ja schon etwas ganz anderes!

Teresa: Ich mag Geschichten, bei denen man so lange wie möglich denkt "was steckt denn jetzt dahinter?!". Das macht es meiner Meinung nach sehr spannend, wie wenn gleich klar ist, wer oder was der düstere Typ ist. Ich wollte bewusst Wesen erfinden, die ich noch nicht kannte und nicht schon tausendmal irgendwo gelesen haben. Eigene Welten mit eigenen Regeln zu ersinnen hat unendlich viel Spaß gemacht.

 

Ich: Ich selbst liebe deine Geschichte sooooo sehr, wie du ja mittlerweile weist. War für dich klar das dein Buch ein Happyend haben muss oder kam das erst mit dem schreiben?

 

Teresa: Das war absolut klar. Ich HASSE Unhappy Ends. Ich verstehe den Sinn davon nicht. Ich will am Ende glücklich sein und nicht traurig. :) Ein Buch sollte einen meiner Meinung nach mit einem guten Gefühl zurücklassen.

 

Ich: Wenn es für deine Protagonisten Elaina und Clemens weiter gehen würde wie könnte ein eventueller weiterer Weg der beiden aussehen?

 

Teresa: Ich weigere mich strikt gegen Fortsetzungen. Es tut mir leid, hasst mich nicht, aber die sind oft einfach nicht mehr spannend. Deswegen habe ich mir geschworen, niemals welche zu schreiben. ;) Irgendwo in der Schublade schlummert eine Grotten schlechte "Turion" Vorgeschichte, die ich eventuell mal überarbeite und raus bringe. Aber es graut mir so davor, weil es so schlecht ist, dass ich mich da nicht durchackern will, hihi. :) Die wird dann im selben "Universum"  spielen aber mit eigenen Protagonisten und deren Geschichte. Was aus Elaina und Clemens wird? Die leben natürlich glücklich bis an ihr Lebensende! ;)

 

Ich: ♥ Ich kann das absolut nachvollziehen! Wie viele Bücher haben wir schon gelesen und dachten, "Oh nein was hat der Autor sich dabei nur gedacht!". Nun einmal kurz zu deinen "Einhorn", es ist zwar kein Drache, aber ein sehr persönliches Buch. Als du es veröffentlicht hast, hat es sich da ein bisschen so angefühlt als würdest du dich vor den Leuten "nackt" machen? 

 

Teresa: Hahahaha, ja schon. Hab einen ganz schönen Seelenstriptease hingelegt! ;) Aber das musste auch alles mal raus und gesagt werden. Ich mach ja sozusagen auf die Missstände im Arbeitsleben aufmerksam. Ich habe einfach schon viel erlebt...

 

Ich: Ich habe so gelacht bei vielen Stellen, aber auch oft zustimmend genickt, denn es ist einfach alles wahr was du dort geschrieben hast. Aber nun bin ich neugierig, du hast es oben auch schon erwähnt, ich würde gern mal ein Bild von euren WG-Kater sehen. Oder ist er zu schüchtern für Fotos?

 

Teresa: Nein, er ist sehr fotogen! Er wird ständig fotografiert, weil er so süß aussieht, obwohl er ganz schön bissig ist. ;) Warte, Foto kommt....


Ich: Oh ein ganz süßer. ♥ Mein Stubentieger liegt gerade auf meiner Schulter und schaut genau was ich mache. :) Sind deine Mitbewohnerinnen denn deine größten Kritiker?

 

Teresa: Sie sind definitiv immer die ersten Leser. :) Und ja, sie bringen mir schonend bei, wenn was noch nicht passt.

 

Ich: Sie haben dann sicher auch die Kurzgeschichte für "Wenn Drachen fliegen" gelesen? War es den schwer rund um "Turion" noch eine Kurzgeschichte zu schreiben?

 

Teresa: Ja es war extrem schwer und ich habe sehr viel gejammert. Ich schreibe immer dann, wenn mir was einfällt und es können Monate vergehen, bis das passiert. Die Kurzgeschichte was das erste Geschriebene das eine Deadline hatte und quasi auf Auftrag war. Das hat mich fertig gemacht. Ich hatte zwar dann schlussendlich schon viel Spaß dabei. Aber ich weiß nicht, ob ich "unter Druck schreiben" nochmal packe. Ich bin da lieber freier. :) 

 

Ich: Ich finde die Geschichte sehr gelungen und saß heute morgen mit offenen Mund da und dachte nur, "Nein warum tut sie mir das schon wieder an?". :) Schreibst du aktuell an etwas, vielleicht an einem neuen Drachen?

 

Teresa: Zur Zeit schreibe ich gar nichts und ich muss sagen, das ist auch mal ganz schön. Hehe! Hab ein paar Ideenfetzen, aber noch nichts greifbares. Aber der nächste Drache liegt schon bei der Lektorin. Ich freue mich so sehr darauf!

 

Ich: Kannst du uns vielleicht verraten wann der neue Drache erscheint oder ist das noch streng geheim?

 

Teresa: Würde ich ja, aber ich weiß es nicht. :) Ich denke das Buch kommt einfach raus, wenn es fertig ist. vielleicht Mai/Juni? Wir werden sehen. ;)

 

Ich: So dann kommen wir langsam zum Ende. ;) Kannst du uns einfach nochmal deine Seiten Verlinken wo du zu finden bist (facebook usw.)? 

So ihr lieben das war auch schon unsere Fragerunde zu Teresa Kuba.

Ich hoffe ihr habt sie etwas besser kennen gelernt.

Eine Rezi zu ihren "Einhorn" packe ich euch noch hier dazu und ein einblick zu "Turion" in meine Rubrik "Lieblings Bücher".  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0